NEUE ZÄHNE

Was die Natur nicht schuf, schafft die Zahnärztin: neue Zähne.
Brücken oder Implantate verhelfen wieder zu einem strahlenden Lächeln. Das Gefühl im Mund ist wie bei den eigenen, ursprünglichen Zähnen – man kann beißen und kauen nach Belieben.

Brücken und mancher implantatgetragene Zahnersatz sind festsitzender Zahnersatz. Das ist

  • die beste,
  • dauerhafteste
  • und schönste Lösung.

Der Vorteil gegenüber abnehmbarem Zahnersatz: nichts drückt, nichts verrutscht, und an das gewöhnungsbedürftige Gefühl, Zähne aus dem Mund zu nehmen, muss man sich auch nicht gewöhnen.

Festsitzender Zahnersatz hat viele Vorteile gegenüber abnehmbarem Zahnersatz, ist allerdings auch teurer. Nur von einigen Krankenkassen wird ein geringer Kostenbeitrag gewährt.

Brücken
Brücken überbrücken eine Zahnlücke. Sie sind eine sehr gute Lösung, wenn die Nachbarzähne neben der Lücke bereits Füllungen haben. So werden mehrere Zähne perfekt saniert.
Implantate werden dagegen direkt in den Knochen gesetzt.
Der Nachteil einer Brücke gegenüber einem Implantat: Die Zähne neben der Zahnlücke werden beschliffen, damit die Brücke aufgesetzt werden kann. Das führt zu einem Substanzverlust der Zähne. Außerdem können die Zähne einer Brücke weniger leicht gereinigt werden als Implantate, die für sich alleine stehen.

Implantate
Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, auf die ein Zahnersatz, eine Krone, aufgesetzt wird. Die Zahnwurzeln werden in einem chirurgischen Eingriff in den Kieferknochen eingebracht. Ein in die Mundhöhle ragender Teil dient der Verankerung des Zahnersatzes. Titan hat sich nach allen bisher veröffentlichten Studien als idealer Werkstoff für Implantate gezeigt. Dieses Metall wird auch in anderen medizinischen Bereichen seit vielen Jahren erfolgreich eingesetzt, wie etwa bei künstlichen Gelenken oder Verschraubungen nach Knochenbrüchen.

Mit Implantaten kann man technische und ästhetische Wunder wirken – sie machen vieles möglich, was noch vor einigen Jahren undenkbar erschien. Ein strahlendes Lächeln, und ein voll funktionierendes Gebiss.

Einsatzmöglichkeiten von Implantaten